Trumatic e1800 Standheizung reparieren

Bei der Standheizung Reparatur machen die KFZ-Mechaniker ein richtiges Drama daraus weil die genau wissen das sich der Otto-Normalverbraucher da keinesfalls ran wagt weil er sich mit Standheizungen eben nicht auskennt doch jetzt ist das vorbei das man den Ahnungslosen Leute n so einfach das Geld aus der Tasche ziehen kann, einen Hunderter ist man da nämlich mindestens los wenn man eine halbwegs humane Autowerkstatt findet oder an der Hand hat oder einen kennt der eine kennt und so weiter, Sie wissen schon wie ich das meine.

Standheizung Fehlersuche

Gas Standheizung im Wohnmobil eingebaut die nach der Reparatur wieder läuft wie man an dem Thermostat und dem grünen leuchtenden Licht erkennen kann.

So war das bei mir auch, letztes Jahr ging die Standheizung noch halbwegs und in diesem Jahr eben nicht mehr - jetzt wo es draußen kalt wird und man die gebrauchen könnte, das ist natürlich dann ärgerlich und man fragt sich selbst an was das wohl liegen könnte.

Zuerst sollte man mal die Autobatterie prüfen ob die genügend Spannung hat damit die Standheizung überhaupt anspringen kann, ich nehme mal an das ist der Fall, kommt ja auch selten vor das es an der Autobatterie liegt.

Als zweites prüft man die Sicherungen am Sicherungskasten wo man die Standheizung extra nochmal abgesichert hat weil man ja unter Umständen auf einem Campingplatz einen kurzen geliefert bekommen kann.

Demontierter Kamin von der Gas Standheizung am Wohnmobil weil dieser defekt ist wie man auf dem nächsten Bild erkennen kann.

Auch die Kontakte wo die Sicherungen verankert drin sitzen sollte man prüfen indem man die Sicherungen mal raus nimmt und schaut ob die Kontakte eine Patina haben sprich oxidiert sind, ist das nicht der Fall kann man noch die Sicherungen direkt neben der Standheizung prüfen, der Steuerungsplatine woran es aber meistens auch nicht liegt warum die Standheizung nicht richtig funktioniert, das merkt man am ehesten daran das es ein elektrische Problem mit der Standheizung gibt wenn der Lüfter nicht an springt.

Sie können ja einen Mechatroniker bestellen und den den Fehler suchen lassen oder man beachtet folgendes.

Der Kamin-Anschluss der Gas Standheizung im Wohnmobil ist defekt wie man auf diesem Bild an der Schlauchschelle erkennt wo der abgerissene Teil von dem Doppelwandigen Rohr dran hängt.

Bei der Trumatic e 1800 Standheizung ist nämlich oftmals ganz etwas anderes defekt was man überhaupt nicht vermutet.

Das es keine Ersatzteile mehr für diese Standheizung gibt, damit will man den Leuten auch nur Angst machen, damit die bei der Bezahlung der Werkstatt-Rechnung noch froh sind und sich erst gar keine Gedanken darüber machen warum die Standheizung jetzt wieder geht.

Ich habe da sogar schon erlebt das die Mechaniker die Standheizung aus dem Fahrzeug ausgebaut haben weil die meinten man müsse die in der Werkstatt anschließen und prüfen.

Unter diesem Typenschild der Traumatic e 1800 Gas Standheizung im Wohnmobil befeindet sich hinter einer Plastik-Verkleidung die man abschrauben kann (was ich aber nicht machen würde) die Brennkammer die in den seltesten fällen gereinigt werden muss.

Die Brennkammer an der Standheizung sauber machen: das können Sie vergessen, das ist auch nicht der defekt an der Standheizung für das Wohnmobil. Die Ursache warum die Standheizung nicht anspringt oder nach kurzer Zeit wieder aus geht liegt an der Verbrennungsluft der Standheizung die sich mit den Abgasen vermischen.

Bei der Trumatic e 1800 Standheizung passiert das nicht selten das das der Grund ist warum die Standheizung nicht läuft weil das Innenrohr vom Auspuff abgerissen ist und gegebenenfalls ersetzt werden muss, siehe meine Bilder der Reparatur der Standheizung. Wenn man weiß wie einfach das ist kann man hier viel Geld für Reparaturen an der Standheizung vom Wohnmobil sparen. bei den neueren Standheizungsmodellen wird das nicht viel anders sein, außer noch mehr Elektronik die man mit Hilfsmittel (Werkzeuge) durch messen kann.

Ohne Kaminabdeckung der Standheizung unterwegs sollte man nicht machen: Wie man auf dem Bild von dem Thermostat der Trumatic e Standheizung erkennt sollte man vor der Inbetriebnahme die Kaminabdeckung abnehmen, die fehlt an meinem Wohnmobil.

Der Kamin-Anschluss der Gas Standheizung im Wohnmobil ist defekt und hier auf dem Bild von der Seite betrachtet, der Rest von dem abgerissenen Abgas-Innenrohr steckt noch unter der Schelle die nun gelöst werden muss um das Abgasrohr erneut anschließen zu können wie auf dem nächsten Bild zu sehen ist.

Am Anfang lief die Standheizung ja noch als ich das Wohnmobil gebraucht gekauft habe, diese Standheizung ist nun bereits 24 Jahre alt und beim Selbstausbau vom Wohnmobil eingebaut und in den KFZ-Brief eingetragen worden.

Da ich vor einem Jahr dabei war als ein Freund mit seinem Wohnmobil in der Werkstatt war weil seine Standheizung nicht funktionierte und ich sah wie die Mechaniker bei der Prüfung vor gingen und was letztendlich die Ursache war, sprich was an der Standheizung repariert wurde, deshalb wusste ich schon wie ich meine Standheizung prüfen muss. Und ich muss mir eine neue Kaminabdeckung besorgen dann brauche ich die Standheizung auch nicht so oft reparieren.

Standheizung Reparatur

Traumatic e 1800 Gas Standheizung Anschluss von der Kaminabdeckung an das Abgasrohr in dem Fall ist es das Innenrohr des Doppelwandigen Rohres, danach die Schelle fest ziehen damit kein Abgas an dem Anschluss austreten kann.

Vor einem Jahr als mein Freund in der Autowerkstatt war weil seine Truma Standheizung nicht lief lag der Fehler an der zu schwachen Autobatterie - die brachte nicht mal 12 Volt Spannung am Messgerät, musste also erst mal ersetzt werden, doch das war im Grunde auch nicht der Fehler warum die Trumatic e 1800 nicht lief, es lag am Abgaskamin. Und eben darum nahm ich eine gute Taschenlampe um an meinem Mercedes Wohnmobil außen in den Kamin zu leuchten um zu sehen ob das Abgasrohr richtig sitzt, was nicht der Fall war.

Der Fehler oder die Ursache warum die Trumatic e 1800 Standheizung nicht lief war das sich die für den Betrieb benötigte Luftzufuhr mit dem Abgas also der Verbrennungsluft vermischt hatte, da schaltet die Standheizung aus Sicherheitsgründen dann einfach ab. Also muss man das Innenrohr von dem Doppelwandigen Rohr wieder auf die Abgashaube schrauben damit die verbrannte Luft sich nicht mit der frischen Luft vermischt die an der Kaminabdeckung angesogen wird wenn die unten ist um es mal so auszudrücken, ich habe hier auf der Seite die Bilder der Reparatur da sieht man das um was es geht einfach besser. Das erklärt sich dann von selbst wie man die trumatic e 1800 Standheizung reparieren sollte oder woran es in den meisten Fällen liegt wenn nicht gerade das Gas oder die Batterie leer ist.

Neue DVGW - Gasprüfplakette 2015 für die Gas Standheizung im Wohnmobil Trumatic e 1800. Mit der Gasprüfung am Wohnmobil wird nur die Dichtigkeit der Gasleitung geprüft - nicht ob die Standheizung funktioniert wenn jemand mit dem Gedanken spielt da spare ich mir die Prüfung der Standheizung und somit Reparaturkosten - das geht nicht.

Das eine Bild wo man die Schlauchschelle erkennt, dabei handelt es sich um das abgerissene Innenrohr (Abgasführung) in dem Doppelwandigen Rohr indem im Außenrohr die zur Verbrennung benötigte Luft angesaugt wird, die Schlauchschelle entfernen und das vorhandene Abgas-Innenrohr der Standheizung auf den Anschlussstutzen der gesäuberten Kaminabdeckung fixieren und dann an der Außenhaut vom Wohnmobil wieder einbauen - dabei auch ein Dichtmittel zur Karosserie hin verwenden damit kein Wasser eindringen kann. Die halbrunde Öffnung an der Kaminabdeckung auf dem Bild mit dem Defekt - das ist der Teil wo die Luft angesaugt wird die zur Verbrennung von dem Gas in der Standheizung gebraucht wird.

Die Warmluftkanäle der Standheizung haben damit überhaupt nichts zu tun. Die 5Kg Gasflasche die man für den Betrieb der Standheizung braucht muss sicher stehen und es müssen Schlitze unten am Fuß wo die Flasche steht eingebaut sein damit bei einer Undichtigkeit das Propan oder Butan Gas nach unten hin und außen an die Luft entweichen kann, somit ist das eine ganz sichere Angelegenheit eine Gas-Standheizung im Wohnmobil zu betreiben. Die Gasflaschen müssen während der Fahrt geschlossen sein, sonst riskiert man auch einen Strafzettel. Die Gasleitungen der Standheizung werden auf Dichtigkeit bei der Gasheizungsabnahme alle 2 Jahr geprüft, da muss am Wohnmobil die Plakette angebracht sein die darauf hin weist, ich hoffe die Seite mit den Bildern ist Ihnen bei der Reparatur Ihrer Standheizung etwas behilflich.

Da kann man bei der Reparatur der Standheizung eigentlich gar nichts falsch machen, die Kaminabdeckung - da steht oben Top drauf da kann man die nur richtig rum einbauen.

Trumatic e 1800 Standheizung - Technische Daten !

  • Prüfzeichen: S 200
  • DVGW-Reg-Nr. 84.01 e 028
  • Genehmigungszeichen: (A) 0841
  • Brennstoffe: Propan/Butan
  • Nenndruck: 50 mbar
  • Nennwärmebelastung: 1,9 Kw
  • Nennleistung: 1,8 Kw
  • Anschlusswert: 0,15Kg/h
  • Elektrische Leistungsaufnahme: Stufe 1/2 = 7 W - Stufe 1 = 13 Watt
  • Betriebsspannung: 12 Volt
  • Erste Inbetriebnahme: 1992
  • Fabr.Nr.: E185 124766

Anmerkung: Die Fabriknummer, die DVGW-Reg-Nr sowie das Genehmigungszeichen der Standheizung vom Gerätetyp der Truma Gerätebau habe ich abgeändert, die müsste bei Ihrer Standheizung etwas anders lauten.